Pflanzen-Bio-Aufsatzfilterbecken

Moderator: Matthias

KaiDortmund
Beiträge: 6
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 16:22
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Pflanzen-Bio-Aufsatzfilterbecken

Beitragvon KaiDortmund » Di 13. Sep 2016, 11:16

Da ich jetzt schon sehr oft angeschrieben wurde, gebe ich jetzt mal einige Informationen zu meinem Pflanzen-Bio-Aufsatzfilterbecken.

Abmessungen: 185×25×20

Ich habe mich gegen fest verklebte Kammern entschieden, da ich flexibel sein möchte was die Durchflussmenge angeht. Umgesetzt habe ich es mit Kabel Kanälen die als Führung und Fixierung dienen in diese dann PVC- U Kunststoffplatten eingeführt werden. Somit kann ich jederzeit die Flussrichtung und Durchflussstärke variieren.
Das Becken besitzt 2 Lochbohrungen mit 32mm, eine in der Zulauf Kammer (dient als Notablauf falls es zu Durchflussstörungen kommen sollte im Becken) und eine in der Ablaufkammer über die das gefilterte Wasser wieder ins Becken und somit wieder in den Wasserkreislauf zurückgeführt wird. Dazu habe ich 2 PVC-U Durchführungen verbaut und das passende 32mm PVC-U Rohr eingeklebt. Wichtig dabei ist dabei zu beachten, das der Notablauf höher als der reguläre Ablauf positioniert wird da sonst die Funktion des Filters nicht gewährleistet ist. ( heißt das Rohr im Ablauf muss mit 1-2cm weniger gesetzt werden als das Rohr vom Notablauf. Ansonsten würde der größte Teil des in das Filterbecken geführte Wasser schon am Anfang über den Notablauf ungefiltert zurück ins Becken fließen!!) An den unteren Teilen der Rohre wurden noch 2 90° Winkel verbaut um die Geräuschentwicklung (plätschern) zu verringern. An den Oberen Enden der Rohre hat mir ein Freund noch mit seinem 3D - Drucker passende Overflows gedruckt die auch nochmal akustischen Einfluss auf das plätschern nehmen. Die 3. Bohrung mit 25mm ist für die Zulauf-Verrohrung die zur Pumpe führt.
Nun zur eigentlichen Filterung...
Da mein Aquarium über einen eingebauten Kammer-Innenfilter verfügt, den ich auch vor der Filterung über das Aufsatzfilterbecken genutzt habe, habe ich diesen auch weiterhin in den Filter-Kreislauf eingebunden. Er ist mit verschiedenporigen Filterschwämmen von PPI 10-PPI30 bestückt zusätzlich habe ich noch ein Filternetz aus dem Teichbedarf (stabiler als die aus dem Aquaristikbedarf) mit Siporax bestückt.

Das Aufsatzfilterbecken ist wie folgt bestückt:

Kammer 1:
Pumpen Kammer (Eheim compact+ 2000)

Kammer 2:
Efeutute (Epipremnum pinnatum)

Kammer 3:
Glafloam Filtermaterial
2x Korb Lavagranulat bepflanzt mit Zyperngras (Cyperus)
1x Korb Lavagranulat bepflanzt mit ficus benjamina „pandora“

Kammer 4:
Korallenbruch
Filterwatte
received_1060751790687258[1].jpeg
received_1060751790687258[1].jpeg (195.89 KiB) 236 mal betrachtet
Kammer 5:
Ablaufkammer ins Becken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast